Garten gestalten mit Rosen

Baumlilie, Taglilie, Rose, Blaunessel 003

Edelrose

Baumlilie, Taglilie, Rose, Blaunessel 013

Zwergrose „Biedermeier“

Rosen sind etwas gegen den Novemberblues. Hin und wieder erwischt es mich und dann stöbere ich und schaue mir Photos an. Oft sind es die Rosenbilder, die mich entzücken. Die Erinnerung und die Vorfreue lassen mich den Dezemberblues vergessen, der ab und an mich traurig sein läßt.
Die Erinnerung an die Schönheit der Rosen und die Vorfreude zum Beispiel an das Umsetzen des Rosenbogens.

Seit einigen Jahren steht er nackt und kahl in der Gegend rum. Leider hatten wir weder mit einer Kletterrose Glück noch mit den Brombeeren. Im letzteren Fall war die Sonne im Herbst nicht ausreichend, um die Beeren reifen zu lassen. Ein neuer Standort des Rosenbogens mußte her und siehe da, obwohl unser kleiner Garten schon viele Pflanzen hat, ein Plätzchen für ihn ist gefunden. Er bekommt eine Rose zum klettern. Vorfreude, mein Herz hüpft. Auch so kann man den Dezemberblues vertreiben.

Ich merke immer wieder, daß der Garten mein ein und alles ist. Es ist mein Paradies. Mutter Natur, die alles für uns so wunderbar gedeihen läßt. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Wunder. Es berührt mich, daran teilhaben zu dürfen. Es berührt mich, das Werden und Vergehen zu sehen und mit meiner Hände Arbeit mitwirken zu dürfen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.