Ende der Gartensaison – Gartenarbeit

Es regnet und etwas Wehmut befällt uns. Die ersten Kerzen werden abends im Wohnzimmer angezündet und die Zeit, den ganzen Tag im Garten zu verbringen ist vorbei. Nun beginnt die Zeit wo wir das Licht wieder in die Stube holen und uns auf die nächste Gartensaison freuen und vorbereiten. Neue Pläne werden geschmiedet, verworfen und weiter geplant. Die Zeit wird geruhsamer und kuschliger. Einige unserer Sedum-Arten werden auf die Balkonbrüstung gestellt. Die Harlekinweide und der Ranunkelstrauch bekommen noch einen Schnitt verpaßt. Die Blätter der Pfingstrosen werden bodennah abgeschnitten. Der Rasen darf noch Dünger aufnehmen und die auf ihm liegenden Blätter werden regelmäßig entfernt. Dem Phlox werden die verblühten Köpfe abgeschnitten. Die auf den Terrassen stehenden Kübel werden zur Überwinterung in eine Ecke gestellt beziehungsweise in Gartenbeete versenkt. Ja, ich kann schon schreiben, es macht mich etwas traurig, obwohl es nun lange Spaziergänge in der Natur geben wird und ein Umdekurieren im Haus stattfindet. Obwohl ich weiß, daß nun einfach eine andere Zeit anbricht, eine schöne Zeit. ABER ich vermisse den Gaten jetzt schon, daß immer nur Draußen sein, in der Natur sein. Umgeben von Düften und sich entwickelnden und vergehenden Pflanzen bin ich halt glücklich. Die Wehmut wird vergehen und ich finde mein Glücklichsein wieder. Es ist eine Zeit des Übergangs. Der Garten ist noch nicht ganz vorbei und die heimlige Wohnung ist noch nicht ganz aktuell. Wenn die Zeit gekommen ist sich voll und ganz auf die Wohnung zu konzentrieren ist es dann wieder anders. Es beginnt dann die Planung und Vorbereitung für die Weihnachtszeit. Hört sich zwar etwas voreilig an aber,  …. Um mich etwas zu trösten schneide ich Sedum spectabile für die Vase, daß ist ja man schon ein Anfang. Andere blühende Blumen für die Wohnung werden folgen. Ach ja, die Astern in unserem Garten blühen demnächst und können dafür ebenfalls verwendet werden. Vielleicht gibt es noch eine Orchidee (Kunstblume), für eine dunkle Ecke. Ich merke schon wie der gedankliche Wechsel langsam aber stetig vollzogen wird, der Wechsel von draußen nach drinnen. Ach ja, der Glücksbambus, der eigentlich eine Dracaena (Drachenbaum-Art) ist, steht im Topf im Garten. In den nächsten Tagen sollte dieser auch in die Wohnung, da er keine Temperaturen unter 10°C verträgt.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.