Steinkraut im Balkonkasten (Alyssum maritimum)

Steinkraut, Cosmea
Steinkraut, Taglilie „Mauna Loa“
Steinkraut, Cosmea, Taglilie „Mauna Loa“ (Hemerocallis), im Hintergrund eine Magnolie

Was macht mich glücklich? Ich habe gerade festgestellt, Ideen für den Garten. Was kann ich tun, damit der Garten noch schöner wird und noch üppiger und länger blüht. Im nächsten Jahr werden wir mit dem Steinkraut (Lobularia) weiter experimentieren. Das Steinkraut gibt es in weiß, so wie es in unserem Garten zu sehen ist und es gibt es in violett, gelb und mehrfarbig (in einer Samentüte). Wir haben uns für weiß und violett entschieden. Das weiße werden wir, wie in diesem Jahr, weiter umpflanzen. Nur gibt es da eine Erweiterung. Bis jetzt fand die Umsetzung nur im Garten statt. Im nächsten Jahr werden wir noch experimentierfreudiger werden. Die Verteilung wird auch im Balkonkasten und in Töpfen stattfinden. Zum Beispiel bekommt der Flieder im Kübel eine Unterpflanzung, damit durch das Steinkraut eine lange, lange, üppige Blütezeit gewährleistet ist. Mit dem violetten Steinkraut, was wir als Samen kaufen, gibt es wieder ganz neue Erfahrungen. Nach den Eisheiligen werden wir es direkt an die gewünschten Standorte aussäen. Es wird einmal vor unserer Hecke mit Spiraea vanhouttei sein. Desweiteren gehen die Samen in Topf und Balkonkasten. Ingesamt werden wir sowohl das violette als auch das weiße Steinkraut an verschiedenen Standorten auf unseren Terrassen testen. Wir möchten wissen wo die Farben uns am besten gefallen bzw.wo es am besten gedeiht. Ein Platz wäre dann noch auf dem Balkon, wo es in einem extra Topf stehen wird. Weiter müssen wir mit seinen Bedürfnissen experimentieren, denn es soll ja trocken und ohne Dünger auskommen, was wir aber weder im Balkonkasten noch im Topf glauben. Wir haben uns überlegt, es wird seine Flüssignahrung auf alle Fälle einmal die Woche, in halber Dosierung bekommen. Zu den Wassergaben werden wir im nächsten Jahr Angaben machen können. Wir werden die Pflanzen beobachten und dementsprechend gießen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.