Gartendekoration mit morbidem Charme

Sedum, Hortensie, Cosmea, 023

Gartendekoration mit morbidem Charme

Baumlilie, Gladiole, Rose, Hortensie, Phlox, Cosmea 075

Gartendekoration mit morbidem Charme

Garten Mai 3 025

Gartendekoration mit morbidem Charme

Gartendekoration mit morbidem Charme. Ich habe meine Meinung, was ist perfekt, grundlegend geändert. Alles ist perfekt, so wie es ist. So wie zum Beispiel diese Tontöpfe. Sie müssen nicht ausgetauscht werden, nur weil sie angeschlagen oder etwas herausgebrochen ist. Für mich haben sie einen ganz eigenen Charme, eben morbiden Charme. Ist dies nicht perfekt? Sie dürfen in unserem Garten weiterhin Pflanzen beherbergen. Wenn sie weiter auseinander brechen gibt es noch andere Pflanzen, die in ihnen ihren Platz finden. Tja, daß hat aber noch etwas Zeit. Jetzt, in diesem Fall, haben in ihnen zwei Sedumarten (Fetthenne) ihren Platz gefunden. Einmal ist es Sedum spectabile und zum anderen Sedum „Matrona“. Zu Beginn der Pflanzung waren die Bruchstellen der Tontöpfe noch zu sehen. Später dann, als das Gartenjahr fortschritt, verdeckten diese Pflanzen die Bruchstellen fast vollständig. Mal sehen, mir kommt gerade so eine Idee, vielleicht pflanze ich, in einem der beiden Tontöpfe, in diesem Jahr weißes Steinkraut hinein. Vielleicht in einem, vielleicht in beide, mal sehen. Das Gartenjahr wird es bringen, die Entscheidung wird fallen, wenn die Zeit reif ist. Momentan brauche ich mir über diese Bepflanzung noch keine Gedanken machen. Es hat halt alles seine Zeit. Es ist Anfang Januar und ich bin einfach nur gespannt was im Februar im Garten zu sehen ist. Da das Wetter momentan sehr mild ist, zeigen einige Frühlingsblumen ihre ersten grünen Spitzen. Auch in diesem Jahr darf die Gartendekoration in morbidem Charme erstrahlen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.