Sichtschutz im Garten

Malve, Aster, Hortensie, Azalee, Wilder Wein 049

Zwergrose „Biedermeier“

Der Sichtschutz im Garten war für uns, von Anfang an, ein Thema. Es begann mit dem Sichtschutz zur Straße, denn wer möchte sich ständig beobachtet fühlen. Weiter ging es um den Sichtschutz zum Nachbarn, der am Gartenzaun seinen Komposter und alle die Dinge, die er nicht sehen möchte hingestellt hat. Nun geht es um den Sichtschutz an die Ecken, im eigenen Garten, die uns visuell nicht gefallen. Wir möchten nun eine kleine Mauer, eine Regentonne und einige andere Dinge, im wahrsten Sinne des Wortes, verstecken. Beim Sichtschutz im Garten geht es uns darum nicht Dinge zuzubauen, sondern mit Pflanzen zu verschönern. Es geht jetzt darum, Ideen zu sammeln, um diese im Frühjahr dann umzusetzen. Einige Ideen für den Sichtschutz im Garten sind schon in meinem Kopf. Mal schauen, ob sie sich verwirklichen lassen. Wir werden sehen. Im nächsten Jahr werden wir sehen, ob es uns gefällt. Wenn nicht, geht es im nächsten Winter wieder an die Ideensammlung. Für das nächste Jahr schwirren mir Kletterpflanzen und hohe Stauden im Kopf herum. Es könnten zum Beispiel bei den Kletterpflanzen Wicken, Glockenrebe, Kletterndes Tränendes Herz sein. Bei den Stauden gibt es wunderbare Taglilien (Hemerocallis), die bis zu 140 cm hoch werden können. Tja, dann gibt es ja noch diese tollen Stockrosen, die sehr hoch werden können und eine extrem lange Blütezeit haben. Was nun wirklich als Sichtschutz in unserem Garten seinen Platz finden wird, wir werden sehen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.