Sedum (Fetthenne) Pflege

 

Sedum-Arten,  Männertreu und daneben das Mittelmeer-Wolfsgewächs (Euphorbia characias ssp. wulfenii)
Sedum spectabile
Sedum spectabile steht hier neben einer Tellerhortensie (Hydrangea serrata).Diese Hortensie ziehen wir als Kübelpflanze.
Sedum spectabile verwoben mit einem Tränenden Herz, was zwar nicht mehr blüht, aber uns immer noch sein Grün zeigt.
in der Mitte Sedum „Matrona“
Sedum „Hab Grey“
Sedum „Red Cauli“
Sedum „Bertram Anderson“
Sedum „Bertram Anderson“

Es gibt mehrere hundert verschiedene Arten von Sedum. Der Bund der Staudengärtner hat sie zur „Staude des Jahres 2011“ gekürt. Es sind Dickblattgewächse die Wasser und Dünger in ihren Trieben und Blättern speichern. Sie sind sehr genügsam und wie ich finde sehr attraktiv. Speziell im Herbst bringen unsere Arten noch einmal richtig Farbe auf die Terrasse. Von beige über violett bis hin zu knallrot zeigen sich die Blüten. Es geht los im August bis in den Oktober. Mein Mann hatte eine tolle Idee, wenn wir ab Mitte September nicht mehr täglich im Garten sind stellen wir sie auf die Balkonbrüstung. Selbst die Pflege ist vollkommen unproblematisch. Sie bekommen, selbst wenn die Temperaturen 37°C im Schatten anzeigen, nur einmal die Woche Wasser und 2x jährlich die halbe Dosierung Dünger. Das ist alles. Viel Wasser bedeutet, daß die hohen Fetthennen ihre Standfestigkeit verlieren, wie auf dem einen Photo zu sehen ist. Wir nehmen dies an bestimmten Plätzen im Garten in kauf. Andere Pflanzen würden sich sonst über Wassermangel beklagen. Ihr Lieblingsplatz ist natürlich die pralle Sonne, dort fühlen sie sich am wohlsten. Allerdings muß ich dazu schreiben, daß Sedum spectabile im gesamten Garten steht. Dieses Sedum steht auch an schattigen Standorten. Dort wird es allerdings nicht so üppig und wie nicht anders zu erwarten, es wächst in Richtung Sonne. Ansonsten kommt es dort auch gut zurecht. Noch weniger Wassergaben sind in diesem Fall natürlich selbstverständlich.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.