Pflanzenpflege, Rosen sind zickig

Rosen sind einer meiner Lieblinge, wenn ich sie anschaue geht mir das Herz auf. Es waren mit die ersten Pflanzen, die in unserem Garten stehen durften und seitdem gibt es nur Schwierigkeiten mit ihnen. Ich hab mir angewöhnt zu sagen, sie sind zickig. Egal welche Rose wir pflanzen, die ersten Blätter und Blüten kamen exellent. Die zweite war dann schon schwierig und im Laufe des Jahres wurde es immer schwieriger. Es dauerte immer länger bis die Blüten erschienen und dann verloren sie auch noch ein Blatt nach dem anderen. Zum Herbst standen sie zwar mit einigen Knospen und Blüten da, aber vollkommen kahl. Sie hatten all ihre Blätter verloren. Alle Jahre wieder. Ich konnte mich aber nicht entschließen auf sie zu verzichten und  durch andere Pflanzen zu ersetzen. Durch Beobachtung und Information bin ich auf den richtigen Dreh gekommen. Zuerst pflanzten wir sie um und nannten das Beet, das Strafbeet, um ihnen noch eine Chance zu geben. Siehe da, dort gediehen sie. Immer wenn eine Rose an diesem Ort besonders schön sich entwickelte, durfte sie wieder in die Nähe unserer Terrassen. Dort ging das Spiel wieder von vorne los. Heute weiß ich, das Strafbeet hatte noch viele Nährstoffe für sie. Unsere Vorgängerin hatte dort nichts angepflanzt. Unsere Rosen waren und sind nicht zickig, ihnen fehlte einfach mehr Dünger, sie litten an Unterernährung. Dies wurde mir klar beim Lesen eines Artikels, der genau unsere Rosen beschrieb.
Wenn Rosen langsam Knospen und dann Blüten entwickeln und plötzlich ohne Blätter dastehen, ist es eindeutig Nahrungsmangel. Der Blattabwurf erfolgt, weil sie die ganze Kraft für die Ausbildung der Blüten benötigen und keine Kraft mehr für die Blätter haben, also weg damit. Und nicht zweimal sondern dreimal im Jahr düngen ist angesagt.
Im Herbst (September 2011) gaben wir noch einmal Dünger und siehe da, es kamen Blätter. Wir werden auch in diesem Jahr die Düngermenge erhöhen. Es müßte doch mit dem …. zu gehen, wenn wir nicht zauberhafte Rosen in diesem Jahr sehen.
Übrigens Günthers Rosen hatten alle Blätter und blühten phantstisch und er wußte natürlich, daß man sie dreimal düngen sollte. Aber wie ist das so schön im Leben: Jeder braucht seine eigenen Erfahrungen bzw. ich hätte ihn nur fragen müssen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.