Magnolia Genie – Pflanztipps

Im Herbst vor drei Jahren hatten wir die Magnolia liliiflora Susan gekauft. Als erstes ritzte mein Mann den Wurzelballen ein, um ihr das Anwachsen zu erleichtern. Im Garten hoben wir dann ein sehr großes Pflanzloch aus und füllten es teilweise mit Hornspänen vermischter Rhododendronerde. Es wurde etwas Wasser hinein gegossen und  die Magnolie hinein gesetzt. Anschließend gaben wir dann Schritt für Schritt Erde hinzu und traten sie immer wieder fest. Zum Schluß schlämmten wir sie ein. Sie wuchs wunderbar an und kam auch wunderbar über den Winter. Wir hatten rund um den Wurzelballen eine dicke Schicht Rindenmulch aufgetragen. Im Frühjahr des ersten Jahres erfreute sie uns mit einigen Blüten. Im letzten Jahr dann die Überraschung. Sie war ein Traum. Ganz und gar mit Blüten übersäht war sie im Mai/Juni ein Blückfang in unserem Garten.
In diesem Jahr fanden wir einen schönen Platz für eine neue Magnolie, Magnolia Genie. Sobald sie im Handel erhältlich ist steht sie dann in unserem Garten.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.