Lilientraube (Liriope muscari "Monroe White")

Geradezu im hinteren Bereich unter der Harlekinweide steht unsere Lilientraube. Sie wird rechts von unserem Hornveilchen begleitet. Dahinter ist die Fetthenne (Sedum spectabile) zu sehen.
Links neben der Lilientraube die Blätter einer Stockrose. Ob diese dort bleibt werden wir im nächsten Frühjahr entscheiden. Auf alle Fälle bekommen die Hornveilchen einen neuen Standort, um den Platz frei zu machen für eine zweite Lilientraube, auch in weiß. Diese Pflanzen wachsen horstartig und fühlen sich im Schatten am wohlsten. Wir hatten sie vorher etwas sonnig stehen und mußten sehen, wie die Blätter verbrannten. Diese grasartigen Horste sind immergrün, sie ziehen sich nicht zurück. Sie nehmen von Jahr zu Jahr an Umfang zu und bekommen mehr und mehr reinweiße Blüten. Diese stehen auf zirka vierzig Zentimeter hohen Stielen. Ihre Blütezeit geht von August-Oktober. Es ist eine pflegeleichte Pflanze. Kein Ausputzen, die Blüten stehen und blühen einfach. Eine andere Möglichkeit sie zu kultivieren wäre eine Kübelbepflanzung. Es ist auch hier zu beachten, es ist und bleibt eine Schattenpflanze. Da wir diese Lilientraube erst in diesem Frühjahr gepflanzt haben, hat sie erst einmal nur eine Blüte. Über die wir uns natürlich, wie sollte es anders sein, sehr gefreut haben. Im nächsten Jahr dann mehr.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.