Leuchtende Weihnachtsdekoration

Leuchtende Weihnachtsdekoration 012

Leuchtende Weihnachtsdekoration

Leuchtende Weihnachtsdekoration 003

Leuchtende Weihnachtsdekoration

Leuchtende Weihnachtsdekoration 011

Leuchtende Weihnachtsdekoration

Leuchtende Weihnachtsdekoration 016

Leuchtende Weihnachtsdekoration

Die Weihnachtsdekoration ist am schönsten, wenn sie leuchtet. So kurz vor Weihnachten ist es bereits ab 16 Uhr dunkel und erst um acht Uhr morgens beginnt es wieder langsam hell zu werden. Bis zum 21.12. ist es immer länger dunkel draußen. Am 21.12. ist die längste Nacht, in unseren Breitengraden. Nach diesem Datum wird es Tag für Tag wieder heller. Jeden Tag nimmt die Helligkeit um zwei Minuten zu. Es wird für uns unmerklich länger hell. Erst im Februar haben wir das Gefühl, huch, nun ist der Tag wieder länger und die Nacht kürzer. Bis dahin benötigen wir Geduld und sollten uns das Licht in unsere Zimmer holen, was durch eine beleutete Weihnachtsdekoration gut geht. Danach, so Anfang Januar, wenn wir die Feiertag vorbei sind, sollten wir mit einer beleuchteten Dekoration weiter machen. So können wir uns ein gutes Gefühl nach Hause holen, bis die Natur wieder erwacht. Ende Februar haben wir es geschafft. Es beginnen die Gartenarbeiten. Wir können uns dann wieder auf das Frühjahr freuen. Die Vorfreude auf das blühende Gartenparadies hat uns wieder und wir können die Inspirationen, die im Winter herangereift sind, umsetzen. Bis dahin können wir uns an leuchtenden Dekorationen erfeuen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.