Hortensie (Hydrangea)/Pflanz- und Pflegetipps

Auf dem oberen Photo ist die Rispenhortensie „Levana“ (Hydrangea paniculata) zu sehen, auf dem unteren unsere Ballhortensie (Hydrangea arborescens „Annabelle“)
Bauernhortensie (Hydrangea macrophylla)
Rispenhortensie (Hydrangea paniculata „Pinky Winky“)
Rispenhortensie (Hydrangea paniculata „Limelight“)

In unserem Garten stehen Bauernhortensie (Hydrangea macrophylla), Ballhortensie (Hydrangea arborescens) und Rispenhortensie (Hydrangea paniculata). Die Rispenhortensie Limelight war die erste Pflanze überhaupt, die wir kauften. Nun sind es insgesamt 13 verschiedene Hortensien, die im ganzen Garten verteilt stehen. Ihre Standorte sind ganz unterschiedlich, von Halbschatten bis Sonne. Auch ein sehr, sehr trockenes Plätzchen wird vertragen. Die Bauernhortensien bevorzugen ein halbschattiges Plätzchen, wobei ein Schattenplatz auch toleriert wird. In der prallen Sonne verbrennen die Blätter. Rispenhortensien mögen Halbschatten und vertragen auch sonnige Standorte, bei entsprechenden Wassergaben. Wir haben beim Einpflanzen Wasserspeicher hinzugegeben. Hortensien sind für mich die unkompliziertesten Pflanzen, die in unserem Garten stehen. Worauf wir achten sind Wassergaben, an heißen Tagen bis zu 3 Mal gießen und gut düngen sind ein Muß. Jedes Jahr bekommen sie neuen sauren Boden. Ansonsten schneiden wir, je nach Wetterlage, im März/April die Blütenbälle von den Bauernhortensien. Auf keinen Fall dürfen die Stiele geschnitten werden. Diese Hortensien blühen am alten Holz. Falls sie trotzdem in einem Jahr nicht blühen kann daran liegen, daß die Blüten erfroren sind. Die Ball- und Rispenhortensien werden bis auf 30-50cm zurück geschnitten, daß heißt 20-50cm bleiben vom Erdboden aus gesehen stehen. Es sind Flach-
wurzler, daß heißt für uns weniger Arbeit. Sie mögen es nicht aufgelockert zu werden, man könnte ihre Wurzeln verletzen. So gepflegt erfreuen sie uns jedes Jahr zuverläßig mit ihrer Blüte. In diesem Frühjahr hat es einen Neuling geben, die Rispenhortensie „Levana“. Sie soll sehr schnell wachsen (kann zirka bis zu einem Meter in einem Jahr sein). Eine Höhe von zirka 4m und die Blütenstände mit einer Höhe bis 50cm sind angegegen, wir werden sehen. Ein Platz am Nadelbaum ist für sie vorgesehen, das heißt für uns, Wasserspeicher und gießen, gießen und nochmals gießen.

Rispenhortensie (Hydrangea paniculata „Vanille Fraise“)
Rispenhortensie (Hydrangea paniculata „Pink Lady“)
Ich konnte mich nicht entscheiden, beide Photos gefielen uns. Also noch einmal „Pink Lady“ umgeben von „Annabelle“.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

4 Kommentare

  • Hallo, deine Hortensien sind ein Traum! Mich würde interessieren, was ihr als Wasserspeicher beim Einpflanzen verwendet habt.
    Leider hatte ich bisher nicht solches Glück mit meinen Hortensien (Bauernhortensien).

    • Yvonne Müller

      Hallo Annette, wir verwenden von Kuders das Aqua Granulat. Ich glaube allerdings, daß der Flüssigdünger, den wir alle 10 Tage geben, diese Üppigkeit hervorbringt.
      HERZliche Grüsse Yvonne

  • Hallo Yvonne,
    Ich bin gerade auf deine Seite gestoßen. Du hast geschrieben, dass wir alle zehn Tage Dünger in euer Gießwasser gebt. Kannst du mir sagen was für ein Dünger das ist? Ich habe noch nicht so viel Erfahrung mit Hortensien .
    Danke ????????

  • Hallo Maike,
    wir düngen mit Kayzers Flüssigdünger.

    Liebe Grüße und viel Freude mit deinen Pflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.