Geranien pflegen

Geranien pflegen ist ein Kinderspiel. Ich mochte bis vor zwei Jahren Geranien nicht leiden, warum auch immer. Unser Gartennachbar kaufte jedes Jahr wunderschöne stehende Geranien, die sich durch seine Pflege prachtvoll entwickelten. Wir probierten es im letzten Jahr das erste Mal mit einer hängenden. Wir sammelten unsere Erfahrungen beim pflegen dieser Geranien. Sie wurde von uns in einen Topf gepflanzt. Den Rest des Jahres bekam sie 2x wöchentlich Flüssigdünger und dankte es mit üppiger Blüte. Der letzte Winter begann sehr spät, so daß sie im November noch in voller Blüte stand. Kurz bevor der Frost kam, schnitten wir sie ab und stellten sie in den Hausflur, wo sie den ganzen Winter jede Woche etwas Wasser bekam. Im März bekam sie dann einen Platz auf dem Balkon und wir begannen wieder zu düngen. Den Neuaustrieb schnitten wir ab und steckten ihn in eine Vase, wo er wurzelte. Nach einiger Zeit durfte er auch in einen Topf mit Blumenerde übersiedeln. Der alte Geranientopf bekam keine neue Erde. Die alte wurde mit Bodenaktivator aufgefrischt. Nun ging es mit beiden weiter wie im letzten Jahr, 2x wöchentlich Flüssigdünger.
In diesem Jahr haben wir eine lila Pflanze dazu gekauft und werden eine erneute Überwinterung versuchen.

Mache deine eigenen Erfahrungen

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.