Gartenträume

Ja, Freude. Die Tage werden länger. Vor kurzem war es bereits um 16h stockdunkel. Ich weiß ja, der 21. Dezember ist der kürzeste und dann Tag für Tag wird es Minute um Minute heller.  Es ist jetzt Mitte Januar und ich freue mich auf die neue Saison. Naja, eigentlich bin ich mittendrin, in den Vorbereitungen. Neue Kataloge trudeln nach und nach ein. Letztens kam ein Rosenkatalog und ich saß da und konnte nur noch ah und oh sagen. Die Fotos waren so schön. Ich konnte mich bei der Betrachtung in ihnen verlieren. Sie sind einfach nur schön. Es ist erstaunlich, was Natur mit mir macht. Sie berührt mein Herz, meine Seele und ich bin einfach nur glücklich. Noch schöner, unvergleichlich   ist der Anblick, wenn ich es mit eigenen Augen  im Garten sehen kann und  mit allen Sinnen genießen darf. Ich weiß alle, die ihren Garten lieben und mit Leidenschaft bearbeiten, verstehen und fühlen mit mir. Als wir dieses Paradies noch nicht pflegen durfen, erzälte ein Bekannter von dieser Ungeduld, von seiner Sehnsucht, wenn es im Frühjahr endlich wieder losgeht. Wir konnten ihn nicht verstehen. Erst seitdem uns diese Leidenschaft gepackt hat können wir nur sagen, ja, wir verstehen dich.
Die Gartenzeitschriften zeigen Frühjahrsblüher und andere Gestaltungsideen. Ich kann kaum noch ruhig sitzen. Ich möchte endlich wieder auf allen Vieren in den Beeten wühlen und meine Ideen umsetzen. Diese habe ich letztens auf einem Stück Papier notiert. Es sind langsam einige und ich habe Angst sie, wenn die Zeit reif ist, zu vergessen. Dieses Stück Papier liegt jetzt, gut sichtbar, auf meinem Schreibtisch. Frühling, wann kommst du? Einwenig zeigt er sich. Schneeglöckchen sind schon da.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.