Gartenträume – Blütenträume

Ist es nicht toll, Anfang Mai mit Blütenträumen belohnt zu werden. Wir haben überlegt, wo kommt was hin. Wir haben überlegt, wie muß muß die Pflanzhöhe sein, damit die einzelnen Pflanzen zur Geltung kommen und wir haben überlegt, welche Pflanzen blühen wann, damit wir das ganze Jahr eine Blütenpracht haben. Ende Februar begann dann die Arbeit. Mit viel Freude und krummen Buckel lagen wir in den Beeten. Jedes einzelne Knöchelchen des Körpers war und ist zu spüren, aber die Belohnung folgt auf dem Fuße, eine blühende Oase für alle Sinne ist.
Leider haben nicht alle Pflanzen den Winter überlebt, aber es ist eine Chance für eine Neugestaltung, andere Pflanzen setzten und sie wachsen zu sehen. Es ist ein ständiges Werden und Vergehen,alles hegen und pflegen.
Jetzt ist die Zeit der Neupflanzungen und des Umpflanzen fast vorrüber. Gießen und jede Woche bzw. alle zehn Tage mit Flüssigdünger die Pflanzen zum Wachstum und Blühen anregen, ist nun für die Pflanzen angesagt. Unkraut beim täglichen Spaziergang durch den Garten entfernen ist für mich selbstverständlich. Von Anderen höre ich immer nur oh Unkraut, jetzt wird es aber wieder Zeit. Ich mache es täglich und so wird es nicht wirklich zur Arbeit. Ich schau den Garten an und so ganz nebenbei, schwupps ist das Unkraut weg und die Beete sehen immer toll aus.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.