Garten gestalten, Vorstellung und Realität

Seit 5 Jahren zeigt mir der Garten, welche Pflanzen er möchte und welche er nicht möchte. Ich kann mir noch soviel Mühe geben wie ich will, er zeigt mir seinen dicken Daumen. Ich kann lesen soviel ich möchte. Ich kann die Erfahrungen anderer nutzen, wenn er nicht will, dann will er nicht. Ich kann planen und mir einen dicken Kopf spinnen, er entscheidet was er haben möchte. Er zeigt mir wie er die Gestaltung haben möchte. Ich kann seinen Willen nur akzeptieren. Ich kann nur hoffen, daß er die Pflanzen, die ich jetzt ausgesucht habe, leben und gedeihen läßt. Mit Hortensien (Rispenhortensien, Bauernhortensien und Ballhortensie Annabelle) hatten wir von Anfang an Glück. Sie entwickeln sich prächtig und werden von Jahr zu Jahr schöner, üppiger, halt ein Traum. Die Baumlilien haben zwar noch nicht alle ihren Platz gefunden, aber sie sind eine Schönheit, ein Blickfang. Bei der Ramblerrose Paul`s Himalayan Musk lassen wir uns in diesem Jahr überraschen. Wir hatten sie im letzten Jahr gepflanzt und sie entwickelte sich prächtig. Sie erklomm ohne Mühe den Apfelbaum, aber ohne auch nur eine Alibiblüte zu zeigen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.