Unser Garten im Herbst

Fenster,Hortensie,Sedum,Aster.Geranie,Solanum 019

Azalee, Bauernhortensie (Hydrangea macrophylla), Sedum (Fetthenne)

 

Unser Garten im Herbst zeigt sich nun in den unter-schiedlichsten Farben. Es geht von weiß über rosa bis hin zu lila. Gelb bis braun und auch grün zeigen sich.  Das Rot einiger

Fenster,Hortensie,Sedum,Aster.Geranie,Solanum 029Rispen-hortensien (Hydrangea paniculata) zum Beispiel ist natürlich auch sehenswert. Der Garten in diesen Herbstfarben zeigt sich noch einige Zeit, bis die Blätter nach und nach fallen und der Garten fällt dann selbst in den Winterschlaft. Bis dahin können wir ihn mit diesen Farben genießen.

Bei den Hortensien zeigen die Blätter der Bauernhortensien (Hydrangea macrophylla) am längsten ihr Grün. Die Blätter der weißblühenden Rispenhortensien (Hydrangea paniculata) und der weißblühenden Ballhortensie „Annabelle“ (Hydrangea arborescens) färben sich zuerst von grün nach gelb, nach braun, um dann abzufallen. Die Blätter der Rispenhortensie „Vanilla Fraise“ und der Rispen-hortensie „Limelight“ gehen vom grün in ein entzückendes rotbraun über. Wobei die Blätter der „Vanille Fraise noch etwas kräftiger sind. Die Verfärbung und das Abfallen der Blätter hängt mit dem Blattaustrieb zusammen. Die Ballhortensie „Annabelle“ ist eine der ersten Hortensien, die im Frühjahr ihre Blätter und dann ihre Blüten zeigen. Genauso ist es im Herbst mit Verfärbung. Sie ist einer der ersten.

Der hängende Judasbaum „Lavender Twist“ (Cercis canadensis) erstrahlt nun in einem leuchtendem Gelb. Im zeitigen Frühjahr sind dann seine lila Schmetterlingsblüten, die direkt am Holz blühen,  zu sehen. Jedes Jahr von neuem ein Blütenspektakel.

Zum Schluß noch einige Worte zur Azalee. Sie hat sich nun rot eingefärbt. Die Blütenknospen, für das kommende Jahr, sind auch zu sehen. Diese werden jährlich, sofort nach der Blüte gebildet. Nach dem Blattabfall treten die Blütenknospen noch deutlicher hervor. Der Gilbweiderich (Lysimachia) steht direkt neben der Azalee und blüht nach ihr, in einem wunderschönen gelb. Er bleibt das ganze Jahr über stehen und ist selbst jetzt noch grün. Da es eine Staude ist, schneiden wir ihn im zeitigen Frühjahr bodennah ab. Er treibt dann willig wieder aus. Wenn wir ihm nicht Einhalt gebieten, wird er mehr und mehr und mehr.

Nun ist es soweit, wir freuen uns auf das Frühjahr.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.