Frühjahrsblumen in unserem Garten

Es ist jedes Jahr ein Wunder, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. Es zu beobachten ist ein wahrgewordener Traum. Ich fühle mich dann besonders stark mit der Natur  verbunden. Mir geht das Herz auf, die ersten Schneeglöckchen zu sehen. Alte Sorten sich verwildernde Tulpen jetzt zu entdecken. Die Blätter sind schon alle herausgekommen und die Blüten werden nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ranunkelstrauch,Spirea arguta und Forsythie genau anzuschauen und die ersten grünen, zarten Blättchen zu entdecken. Eine Zartheit beim Anfassen dieser Sträucher heißt für mich Alles mit allen Sinnen genießen. Die Knospen der Ahornbäume sehen, sie werden von Tag zu Tag größer und sehen aus als wollten sie gleich explodieren. Die Knospen der Kamelie sind von der Größe sehr unterschiedlich und es ist zu erwarten, daß einige sich in den nächsten Tagen öffnen. Die Freude über die Magnolie ist genauso groß, obwohl sie noch etwas Zeit benötigt sich in all ihrer Pracht zu zeigen. Der hängende Judasbaum zeigt leider seine Knospenansätze noch nicht, obwohl er im April blüht. Ich denke, es wird in den nächsten Tagen geschehen und dann auch ganz schnell mit der Entwicklung gehen.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.