Erinnerung – die letzten 5 Jahre im Gartenparadies

Leider haben wir keine Photos von den ersten Jahren. Erst 2011, durch ein Geschenk unseres Sohnes(Photoapparat), kam das Interesse die Entwicklung des Gartens, in Bildern festzuhalten.
Als wir den Garten bekamen war an Pflanzenvielfalt nicht zu denken. Ich kann mich noch an viele, viele Stockrosen, es waren ca. 15 Stück, erinnern. Astilben bevölkerten ein Beet, wo angeblich nichts weiter wuchs. Wir haben im Laufe der Jahre festgestellt, daß wir Pflanzenvielfalt und ein ineinander wachsen am Schönsten finden.Ich habe dann viel im Internet, in Katalogen und Zeitschriften nachgelesen. Mir ging es in erster Linie darum, welche Pflanzen gefallen mir. Welche Pflanzen möchte ich im Garten haben und ich hatte eine genaue Vorstellung wie der Garten auszusehen hat. So weit, so gut. Der Garten belehrte mich eines Besseren. Die Pflanzen entschieden ob sie bei uns bleiben wollten und welchen Standort sie mögen. Auch wenn der Standort perfekt erschien, laut Angaben, zeigten sie manchmal, nein hier gefällt es uns nicht.
Die wunderschönen Bilder in den Zeitschriften inspirierten mich, ABER ich kopierte nicht. Pflanzen gefielen mir und ich probierte aus wer mit wem. Ich kombinierte nicht wie in den Zeitschriften. Wir machten den Garten zu unserem Garten. Er ist einzigartig. Das Ausprobieren bleibt. Auch in diesem Jahr kommen wieder neue Pflanzen, die noch nicht in unserem Garten stehen, hinzu. Aber auch Pflanzen, die im Garten stehen bekommen entweder noch andere Farben oder Höhen dazu. Auch im sechsten Jahr gibt es immer noch Plätze, die nicht belegt sind.

Gartenträume von Gartenelfe Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.